Home
 

PERFORMANCE PARTS FÜR

  • BMW Tuning
  • Porsche Tuning
  • Ferrari Tuning
  • MINI Tuning

MARKENWELT

  • Akrapovic Auspuff
  • a-workx Gewindefahrwerke by KW
  • Ohlins Fahrwerke
  • OZ Schmiedefelgen
  • BBS Schmiedefelgen
  • Liteblox batteries

[a-workx] GmbH


Argelsrieder Feld 1A
82234 Weßling

Deutschland

 

Phone +49 (0) 8153 984-550
Fax +49 (0) 8153 984-511
info@a-workx.com

 

 

 

Bookmarken bei:

Lycos IQgoogle.comMister WongYiggItYahooMyWebtwitterfacebook
Home  >  News  >  Aktuelle News

Podium im Porsche Sportscup auf dem Red Bull Ring

17. Juni 2018 – Ursprünglich als Österreichring gegründet, von 1996 bis 2003 unter dem Namen A1-Ring bekannt, heute als Red Bull Ring einer der Austragungsorte des Porsche Sports Cup Deutschland und Schauplatz eines weiteren Erfolges vom Team a-workx, das mit zwei Einsatzwagen in die Steiermark reiste: Nico Bastian (Stuttgart) und Max Peter Escher (Wien) starteten bei der Porsche Sports Cup Endurance über zwei mal 50 Minuten. Im ersten Teil der Veranstaltung stellten sie ihren 991 GT3 Cup mit einer Rundenzeit von 1:30.878 Minuten auf die Pole-Position ihrer Klasse – Platz drei gesamt – und beendeten den Lauf auf Klassen-Rang fünf, als Siebter gesamt hinter Manuel Lauck. Der zweite Cup-Porsche mit Sabine Kessel und Teamchef Niko Wieth war in der Klasse sechstplatziert. 

Im zweiten Durchgang schaffte es das Fahrer-Duo Escher/Bastian aufs Siegerpodest: Platz zwei in der Klasse bedeutete gleichzeitig den dritten Rang im Gesamtklassement. Kein Glück jedoch für Kessel, die von einem Konkurrenten unsanft aus dem Rennen geworfen wurde, in dem außer Lauck auch weitere bekannte Namen aus dem internationalen Motorsport vertreten sind.

 

Max Escher und Sabine Kessel gingen außerdem in den beiden a-workx 991 GT3-Cup der zweiten Generation im Porsche Super Sports Cup mit zwei Läufen über je 30 Minuten an den Start. Sowohl Fahrerin als auch Fahrer konnten sich im ersten Rennen deutlich verbessern: von den Plätzen 13 (Escher) und 16 (Kessel) gestartet, kamen sie auf Rang 9 und 12 von 24 Teilnehmern insgesamt ins Ziel. Dieses Ergebnis gibt auch die Startaufstellung für den zweiten Durchgang vor, den Max Escher noch mal zwei Positionen weiter vorn beenden konnte. Sabine Kessel erzielte mit dem achten Rang ein hervorragendes Ergebnis. 

Darüber hinaus gingen viele Führungskilometer sowie die schnellste Rennrunde der Serie an diesem Wochenende auf das Konto von a-workx. 

 

Das Team aus Weßling war außerdem mit Peter Hildebrand in der Gleichmäßigkeitsprüfung PZ-Trophy sowie im Sprintrennen Porsche Sports Cup vertreten. 

 

Der Porsche Sports Cup Deutschland richtet sich an motorsportbegeisterte Porschefahrer unterschiedlicher Leistungsstärke, die – je nach Level – in zwei lizenzfreien und vier lizenzpflichtigen Serien starten können. Nicht nur für den Rennsport ausgelegte Fahrzeuge, sondern auch Porsche mit Straßenzulassung sind teilnahmeberechtigt.


a-workx freut sich auf das nächste Rennen am 21./22. Juli auf dem Nürburgring!

 


Fotografie: GruppeC
Fotografie: GruppeC
Fotografie: GruppeC

2. Platz für a-workx beim Tuner-Grand-Prix 2018

04. Juni 2018 – Alle Jahre wieder trifft sich Europas Tuning-Community im Frühsommer auf dem Hockenheimring. Bereits zum 27. Mal ließen die sport auto High Performance Days samt Tuner-Grand-Prix und Drift-Challenge am ersten Juniwochenende 2018 die Herzen von PS-Enthusiasten höher schlagen. a-workx schickte Manuel Lauck mit einem Cayman GT4 an den Start des rund 2,6 Kilometer langen kleinen Kurses der badischen Traditions-Rennstrecke.

 

"Beim Tuner-Grand-Prix entscheidet der Mittelwert der fünf schnellsten Rundenzeiten über Sieg oder Niederlage. Gekämpft wird in unterschiedlichen Fahrzeug-Klassen – vom Kleinwagen über modifizierte Diesel-Limousinen bis hin zum hochgezüchteten Supersportler", so die Beschreibung des Veranstalters. In der Sportwagen-Wertung musste sich Sprint- und Langstrecken-Routinier Lauck im schwarzen Cayman GT4 von a-workx nur dem 996-Cup-Porsche von Lars Kern geschlagen geben.

Trackdays und Fahrspaß unter der Sonne Portugals

 

Nachdem wir Ende Januar in Portimao und Jerez unser erstes Wintertraining mit Erfolg und Spaß absolviert haben, geht es dieses Wochenende wieder in den Süden Portugals.

 

Termine:

Portimao              10. – 14. Februar                            

Ascari                   17. – 18. Februar

Portimao              02. – 05. März

 

In Ascari wartet am 17. Februar ein besonderes Highlight auf alle Teilnehmer – Sunset & Night Training.

Von 18.30 bis 21.30 Uhr können Runden bei Abenddämmerung und kompletter Dunkelheit gefahren werden, für echtes 24h Feeling.

 

ACHTUNG:

Für Portimao gibt es noch freie Plätze auf unserem 991 Cup!               

 

Hier ein paar Bilder und Eindrücke:

 

 

Offizielles Endergebnis der East African Rally Classic 2017

 

Am Ende ist es für Bernhard und Ronny Kessel sowie Team a-workx der 21. Platz geworden.

Hier noch ein Schnappschuss von unserer Zeit in Afrika.

Wir sind stolz, dass unser Auto so gut gehalten hat. Hierfür einen großen Dank an unsere zwei Mechaniker Michi und Sascha. Das war eine super Leistung.

An dieser Stelle auch vielen Dank fürs Daumen drücken!

Wir freuen uns schon auf die nächsten Rally.

Hier für alle, die es interessiert, ein paar Daten zu unserem Fahrzeug:

 

Porsche 911 Carrera BJ 1977

umgebaut zum Rally Fahrzeug bei [a-workx]

Motor: 2,9l Vergaser Doppelzündung 240 PS aufgebaut bei [a-workx]

Getriebe: geänderte Übersetzung mit Stahlsynchronringen und verstärkten Gangrädern und extra Getriebeölkühlung

Fahrwerk: verstärkte Querlenker, Vorderachsträger und Heckschwingen aus Stahl mit UNiballagern

Dämpfer: Öhlins Sonderanfertigung für [a-workx]

Bremse: AP GT Bremsanlage mit Waagebalkenverstellung

Käfig mit doppeltem Flankenschutz und Chassisverstärkungen im gesamten Fahrzeug

Finish! East African Rally Classic 2017 erfolgreich beendet

Es ist vollbracht. Die letzten 3 Stages der East African Safari Classic 2017 sind geschafft. Das Auto hat durchgehalten und die Rally ohne nennenswerte Blessuren überstanden. Team und Fahrer sind glücklich. 3200 Kilometer kreuz und quer durch Kenia und Tansania haben Fahrer, Team und Auto alles abverlangt. Wir sind hart im Nehmen! Wir melden uns noch einmal mit dem finalen Ergebnis heute Abend. Wir sehen uns ab Januar beim Test mit unseren 991 Cup Autos.

 

Keep on racing!

East African Safari Rally – Tag 9

Heute haben wir mit unserem Rally Porsche in Summe 365 km absolviert, davon 240km in der Wertungsprüfung. Die längste Prüfung über 125 km überstanden wir ohne Fehler und Schaden. Viele Fahrzeuge sind an Felsen hängen oder im Schlamm stecken geblieben. Sogar den von Platz 5 gestarteten Stig Blomqvist vom Team Tido, welcher mit großen Problemen bei der ersten Prüfung zu kämpfen hatte, konnten wir heute einholen.

 

Unser Porsche 911 hält trotz verbogenem Motorschwert tadellos, nur die Antriebswelle galt es heute zu wechseln und ein paar kleinere Schweißarbeiten im Service.

Wir haben uns um 3 Plätze verbessert und starten morgen von Platz 21.

Der Porsche ist top in Schuss, morgen geht’s zum Endspurt, also Daumen drücken!

East African Safari Rally - Tag 8

Gestern ging es auf eine 155 km lange Etappe durch Tansania.

 

Viele Fahrzeuge mussten der Hitze und den unwegsamen Bedingungen Tribut zollen. Unser Porsche aber läuft ohne Probleme. Auch ein gebrochener Vorderachsträger, verursacht durch einem Zusammenprall mit einem Felsen, halten uns nicht lange auf. Nach kurzer Reparatur im Service lief der Porsche wieder einwandfrei.

 

Nicht nur die Rally Autos leiden, auch viele Servicefahrzeuge und Jeeps haben nach extrem harten Überführungsfahrten Defekte erlitten. Unser Sprinter ist nach einem Satz über eine 1m tiefe Rinne abgehoben und hat dabei seine Dämpfer zerstört. Aber Afrika wäre nicht Afrika, wenn man nicht über Nacht neue verstärkte Dämpfer bekäme, welche mit ein paar Modifikationen auch an einen Mercedes Sprinter passen.

 

Die letzten Tage verbringen wir bei 40°C auf Etappen nahe dem indischen Ozean.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

East African Safari Rally – R.I.P JS Vohra

Mit tiefem Bedauern haben wir heute die Nachricht erhalten, dass der Vorsitzende der East African Classic Rally JS Vohra nach einem tragischen Verkehrsunfall verstorben ist.

In Gedanken sind wir bei seinen Angehörigen und Freunden.

                                 

Hier der offizielle Nachruf:

http://mailchi.mp/6e2ea3a4acfb/js-vohra?e=fb91f71a17

East African Rally 2017

Test diesmal im Gelände. Alles läuft. Wir sind vorbereitet. Heute geht´s zum offiziellen shakedown im Convoi und Polizeibegleitung!

 

a-workx Rally Team

Erfolgreiches Saisonfinale für Team [a-workx] mit Podiumsplatzierung beim Porsche Sports Cup am Hockenheimring

 

Nach der Bestzeit von Hannes Plesse im freien Training vor dem letzten Endurance Lauf diesen Jahres, sicherte sich das Team a-workx mit den Teamkollegen um Ronny Kessel und Antti Buri im Rennen selbst einen hervorragenden 2. Platz.

Sie behaupteten sich unter schwierigen Bedingungen bei Nässe eindrucksvoll gegen die drittplatzierten Fahrer Marco Seefried und Murat Sultanov .

 

Ihre Teamkollegen Nico Bastian und Max Escher zeigten im ersten Lauf mit der schnellsten Rennrunde, dass mit Ihnen kommende Saison zu rechnen ist, und beendeten den Lauf mit einem guten 5. Platz in einem Feld von 23 hochkarätig besetzten Porsche 991 Cup Fahrzeugen.

 

Nächster Einsatz Team [a-workx]:

East African Safari Rally 23.11. - 02.12.2017

[a-workx] am Red Bull Ring mit den Schnellen Schwaben am 01.10.2017 

 

Trackday :

Wir waren letztes Wochenende noch einmal am Red Bull Ring und haben Euch ein paar Impressionen vom schönen Steirer Rundkurs mitgebracht.

East African Classic Rally 2017

Ready for Rally!

 

Alles ist gepackt und verladen! Am 23.11. startet die härteste historische Rally, die East African Safari Rally 2017. Die Rally führt über 3000 km durch Kenia und Tansania am Fuße des Kilimandscharo .

Der von uns aufgebaute Porsche 911 BJ 1977 ist mit viel Aufwand für die Rally vorbereitet worden.

 

Wir freuen uns darauf den 911er durch´s Gelände zu jagen!

 

 

Next Stop: Kenia (Afrika) 23.11. – 01.12.2017

Porsche Sports Cup in Oschersleben vom 19.-20.08.2017

Spannende Rennen in Oschersleben

 

Im Porsche Sports Cup in Oschersleben belegt Ronny Kessel zusammen mit Anti Burri (Fin) zweimal den 4. Platz in einem hart umkämpften Porsche Sports Cup Endurance.

 

Sabine Kessel und Steffi Halm erreichten einen 7. - und einen 6. Platz in einem hervorragenden Fahrerfeld mit jeder Menge hochkarätigen Startern.

 

Peter Hildebrand ist auf dem Podium in der PZ Trophy.   Mit einem 3. Platz sichert sich der a-workx Pilot wertvolle Punkte.

 

Next Stop: Spa (Belgien) 09.-10.09.2017

 

 

 

Porsche Sports Cup in Spa Francorchamps vom 09.-10.09.2017

Bei einer der anspruchsvollsten Strecken im Kalender des Porsche Sports Cups, gab es trotz widriger Wetterverhältnisse mit viel Regen und Aquaplaning Gefahr, gute Platzierungen für unser Rennteam!

 

Porsche Sports Cup Endurance:


Ronny Kessel und Anti Buri landeten zweimal auf dem 4 Platz. Beim letzten Lauf des Wochenendes fehlten gar nur 0,7 Sek auf das Podium.


Sabine Kessel und Steffi Halm sind im ersten Lauf auf dem 5. und zweiten Lauf auf den 6. Platz gefahren.

Martin Meenen und Hannes Plesse beendeten die Rennen auf dem 5. im ersten Lauf und auf dem 9. Platz im zweiten.


Franz Kollitsch und Niko Wieth belegten im ersten Lauf Platz 12 und mussten im zweiten Lauf zwei Runden vor Schluss wegen Reifenschaden aufgeben.

Sie waren zu diesem Zeitpunkt auf Platz 9.


Insgesamt starteten 31 Teams die Endurance am Sonntag.



Wir freuen uns schon auf Hockenheim!

 

Next Stop: Hockenheim 20.-22.10.2017

 

Porsche Sports Cup am Red Bull Ring 29.-30.07.2017

Wir waren letztes Wochenende in Spielberg in der schönen Steiermark. Hier ein paar Impressionen des Rennwochenendes. Der Wettergott war uns auch gnädig, bei herrlichstem Sonnenschein haben wir ideale Bedingungen vorgefunden.

 

Porsche Super Sports Cup

Bei hitzigen Sprintrennen und Safety Car Phasen, haben unsere Fahrer bei einem Fahrerfeld von 25 Porsche Cup Fahrzeugen als bestes Ergebnis einen 10.-, 11.-, und 13. Platz sich sichern können.

 

Porsche Sports Cup Endurance

In einem hochkarätigen Fahreraufgebot mit namhaften, aktuellen Porsche Carrera Cup und Porsche Super Cup Piloten eroberte unser Damenteam Steffi Halm und Sabine Kessel einen Platz auf dem Siegertreppchen. Hannes Plesse und Martin Meenen beendeten das Rennen knapp dahinter auf Platz 4.

 

Next Stop: Oschersleben 19.-20.08.2017

 

Hier noch ein paar Eindrücke aus Spielberg:

Restauration eines Porsche 911 F-Models

Ein Porsche 911 F-Model aus dem Jahr 1972, komplett in allen Einzelteilen zerlegt und von Grund auf wieder aufgebaut.

 

Eine komplette Dokumentation.

 

Die Restauration ist noch im vollen Gange, wir fügen stetig neue Bilder ein!

 

> Erfahren Sie hier mehr über das laufende Projekt

Porsche Sports Cup 2017 Saisoneröffnung am Nürburgring

Der Porsche Sports Cup 2017 ist dieses Jahr am Nürburgring in der schönen Eiffel gestartet.

Das Wetter, die Autos, unsere Fahrer und das Team haben ein ideales Rennwochenende auf die Strecke gebracht.

Wir sind gespannt auf die kommenden Rennen! 

Next Stop: Hockenheim 03. - 04.06.2017

 

 




Werk 1 - Bericht über den a-workx - Porsche GT4

BLANCPAIN

Misano GT Series Sprint Cup

Der a-workx M4 560 CS

Fertig! a-workx präsentiert mit dem M4 560 CS die Clubsport-Variante des BMW M4. Trotz einer Rundenzeit von 1:54,4 min auf der GP-Strecke in Hockenheim bleibt die Alltagstauglichkeit voll erhalten. Wie dieser Spagat gelingt lesen Sie HIER

Ab sofort: Leistungssteigerung für BMW M4 / M3 und weitere F-Modelle

Chiptuning BMW F-Modelle

 

a-workx bietet ab sofort Leistungssteigerungen für diverse BMW Modelle der F-Serie an! Wir verwenden hierbei KEINE ZUSATZBOX!

Wir setzen auf die bewährte Programmierung des Motorsteuergeräts - nur durch diese ist eine sichere und effektive Leistungssteigerung gewährleistet.

Außerdem kann die Vmax-Begrenzung aufgehoben werden, wenn dies gewünscht ist.

 

Folgende Fahrzeuge/Motorisierungen sind aktuell schon im Programm - weitere befinden sich in der Entwicklung:

 

M135i / M135xi / M235i / M235xi: 326PS -> 380PS

335i / 335xi / 435i / 535i / 535xi: 306 PS -> 380PS

335d / 335xd / 435d: 313 PS / 630Nm -> 360PS / 720Nm

535d / 535xd: 313 PS / 630Nm -> 360PS / 720Nm

M5 (F10) / M6 (F12): 560PS -> 640PS

 

M3 (F80) / M4 (F82/83): 431PS/550Nm -> 530PS/660Nm


Hier kommen Sie zur Übersicht der aktuell verfügbaren Upgrades (wird regelmäßig erweitert)

[a-workx] Trackday Salzburgring

 

- a-workx Service und Setup Beratung

- Gemeinsame Anfahrt

- Geführte Runden für Einsteiger

- Entspanntes Fahren in Gruppen – sehr viel Tracktime!

 

Next Trackday: Oktober 2017 am Red Bull Ring

 

 

Hier ein paar Impressionen:

Nach oben

SPONSOREN & PARTNER

  • http://www.switch-it.cc/de.html
  • http://www.kwsuspension.de/de